Rifugio Rosetta
Rifugio Rosetta
Auf einer Berghütte schlafen
Jetzt anfragen
Wir sind vom 18. Juni bis 25. September 2022 geöffnet

Wandern in den Pale di San Martino in den Dolomiten des Trentino

Von der Rosetta Hütte aus führen zahlreiche Wanderungen und Bergtouren durch die wunderschönen Naturlandschaften des UNESCO-Welterbes.

Fradusta Gletscher

Schwierigkeit: mittel
Höhe des Ausgangspunktes: 2581 m
Höchster Punkt: 2704 m
Weg: 709
Gehzeit: 4 Stunden

Siehe Route
Giro della Pala

Schwierigkeit: mittel
Höhe des Ausgangspunktes: 2581 m
Höchster Punkt: 2658 m Passo Pradidali Basso
Weg: 707 - 709, Rückkehr 715 - 702
Gehzeit: 5 Stunden
Diese interessante Route ermöglicht die Überquerung der gesamten Pale Gebirgskette von Norden bis Süden, ohne besondere technische Schwierigkeiten aufzuweisen.

Val dei Cantoni, Cima Vezzana, Val Strut

Schwierigkeit: mittel
Höhe des Ausgangspunktes: 2581 m
Höchster Punkt: 3192 m
Weg: 716 - 703
Gehzeit: 7 Stunden
Eine großartige Tour, sowohl wegen der Anforderungen als auch wegen der Schönheit der Umgebung.

Siehe Route
Weg 702

Schwierigkeit: mittel/leicht
Höhe des Ausgangspunktes: 1444 m
Höchster Punkt: 2581 m
Weg: 702
Gehzeit: 3 Stunden
Landschaftlich sehr interessanter Weg, einfacher Streckenverlauf, 3 h Anstiegszeit von S. Martino bis zur Hütte.

Weg 701

Schwierigkeit: mittel
Höhe des Ausgangspunktes: 1444 m
Höchster Punkt: 2581 m
Weg: 701
Gehzeit: 2,30 Stunden
Schwieriger als der Weg 702. Die Tour kann entweder ganz von S. Martino aus begangen werden oder nur das zweite Teilstück vom Col Verde aus, den man bequem mit der Gondelbahn erreichen kann.

Weg 707

Schwierigkeit: mittel/leicht
Höhe des Ausgangspunktes: 2581 m
Weg: 707
Gehzeit: 4 Stunden
Schöner Weg, der die Pale Hochebene durchquert und zur Treviso Berghütte im Canali Tal führt.

Weg 702 / 715

Schwierigkeit: mittel
Höhe des Ausgangspunktes: 2581 m
Weg: 702 / 715
Gehzeit: 2,30 Stunden
Auf diesem interessanten Weg, der teilweise mit Drahtseilen gesichert ist, erreicht man, vorbei an der imposanten Palagruppe von S. Martino, die Berghütte Pradidali und von dort gelangt man ins Val Canali Tal oder nach S. Martino.